Pastoralraum Dünnernthal

Direkt zum Seiteninhalt
Rezepte aus Brasilien

Fazenda-Brot

Zutaten:
500g Weizenmehl
250g Roggenmehl
250g Hirsemehl
1 Hefe-Würfel
1/2 EL Zucker
4 dl lauwarmes Wasser
1 EL Schweineschmalz
1 grosse, gekochte Kartoffel
1 gestrichener EL Salz
Mehl zum Kneten und Fett fr das Backblech
Zubereitung:
Die Mehlsorten in einer Schüssel mischen, eine Mulde eindrücken und die Hefe hinein bröckeln, den Zucker
dazugeben. Mit wenig lauwarmem Wasser angiessen und mit etwas Mehl vom Muldenrand zu einem
Vorteig anrühren. Etwa 10 Min. gehen lassen, bis sich reichlich Bläschen zeigen. Inzwischen das
Schmalz flüssig werden lassen. Den Vorteig unter das Mehl mischen. Die noch warmen Kartoffeln daran
pressen, das Salz und nach und nach das restliche Wasser und das abgekühlte Schmalz unter Abschlagen
dazugeben. Den Teigballen auf einem bemehlten Backbrett kräftig durchkneten, bis der Teig glatt
und glänzend ist. In einer bemehlten Schüssel zugedeckt 1 ½ Stunden gehen lassen. Zusammenschlagen,
nochmals kneten und zu 1 runden Brot formen. Das Brot auf ein gefettetes Backblech legen, mit
Mehl bestäuben, mit einem Küchentuch abdecken und 30 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 225
Grad vorheizen. Das Brot quer zweimal leicht einschneiden, mit Wasser bestreichen und auf der untersten
Schiene einschieben. Nach 40 Minuten auf 200 Grad herunterschalten. Weitere 30 – 40 Minuten backen,
insgesamt 70 – 80 Minuten

Quelle: Rezept Fastenopfer                                                                                                     Seite drucken
Zurück zum Seiteninhalt